Offiziele Interpräsentation SWT AöR. SWT AöR - Ausstattung der Busse

Hauptnavigation Suche Hauptinhalt Kurzlinks/Infos für...
Seitenkopf

Login Online Services oder Marktpartner
Ihre Daten werden SSL-verschlüsselt zu uns übermittelt.
Seiteninhalt

  • Ausstattung der Busse

    Hier finden Sie Informationen zur Ausstattung unserer Busse.

    Steigen Sie bequem ein und aus

    Bild:
    Die Busse sind Niederflurbusse, das bedeutet: Einstieg ohne Stufen. Der Fahrer kann sie beim Halten auf eine Einstiegshöhe von 25 Zentimeter absenken – bis zur Bordsteinkante einer neuen Haltestelle sind es dann nur noch etwa 7 Zentimeter. Dies ermöglicht ein problemloses und beschleunigtes Ein- und Aussteigen. Möglichst viele Haltestellen sollen dementsprechend ausgebaut werden.

    Für Ihre Sicherheit in unseren Bussen

    Bild:
    Die gesamte Busflotte wird nach und nach mit Kameras ausgestattet – der Fahrer kann so während der Fahrt auch den hinteren Teil des Busses einsehen. Die präventive Wirkung liegt auf der Hand: via Aufzeichnung erwischt zu werden, schreckt mögliche Straftäter ab. Jede Aufzeichnung wird nach kurzer Zeit automatisch überschrieben, sofern nichts Besonderes passiert ist. Nur autorisiertes Personal und Sicherheitsbehörden schauen sich die Filmsequenzen an. Alle Busse mit Kameraüberwachung erkennt man leicht am Piktogramm neben dem Einstieg und dem kleinen Monitor mit Livebildern über dem Fahrer. Alle Busse mit Kameraüberwachung erkennen Sie leicht: am Piktogramm [siehe Abbildung] neben dem Einstieg und dem kleinen Monitor mit Livebildern über dem Fahrer.


    Sitzplätze für Beeinträchtigte

    Bild:
    In jedem der Busse gibt es im vorderen Abschnitt eine Vierersitzgruppe, die ohne Stufe zu erreichen ist. Zu erkennen sind diese Sitzplätze am blauen Schild, das einen Herrn mit Stock zeigt. Diese Sitzgruppe ist vor allem für ältere und/oder behinderte Fahrgäste vorgesehen. Für Rollstuhlfahrer, aber auch für Kinderwagen, Fahrräder und Gepäck haben die Busse Sonderflächen. Zu finden sind sie im mittleren Busbereich. Mitunter treffen Interessen aufeinander – die Faustregel für den Gebrauch der Sonderflächen: Personen gehen vor Sachen. Im Zweifelsfall entscheidet der Fahrer.


    Falls Sie mehr Platz brauchen

    Bild:
    Für Rollstuhlfahrer, aber auch für Kinderwagen, Fahrräder und Gepäck haben unsere Busse Sonderflächen. Sie finden sie im mittleren Busbereich, nutzen Sie bitte die zweite Türe zum Einstieg. Mitunter treffen Interessen aufeinander – unsere Faustregel für den Gebrauch der Sonderflächen: Personen gehen vor Sachen. Im Zweifelsfall entscheidet Ihr Fahrer.

    Die Türen gehorchen Ihnen auf Knopfdruck

    Bild:
    Die Türen für den Einstieg öffnen vorn. Zum Aussteigen drückt man rechtzeitig den roten Knopf in dem Busabschnitt, in dem man aussteigen möchte. Drei Sekunden nach dem Ausstieg schließt die Tür wieder – außer der Infrarotsensor signalisiert ein Hindernis oder jemand drückt den blauen Knopf. Alle Türen haben "fühlende" Kanten, das heißt, sie öffnen sich sofort wieder, falls etwas im Weg ist.  Mit dem blauen Knopf lässt sich ein automatisches Schließen der Türen verhindern. Falls man zum Beispiel mit Kinderwagen oder Rollator etwas länger braucht.


Seitenfuß

zum Seitenanfang