Offiziele Interpräsentation SWT AöR. Stadtwerke Trier: Lieferservice für Lebensmittel

Hauptnavigation Suche Hauptinhalt Kurzlinks/Infos für...
Seitenkopf

Seiteninhalt

  • 07.04.2020

    Daseinsvorsorge in der Krise: Stadtwerke Trier bieten Lieferservice für Lebensmittel

    Die Stadtwerke Trier bieten für ihre Kunden einen Einkauslieferservice im Stadtgebiet an.

    Bild:
    Wer aufgrund des Corona-Virus aktuell sein Zuhause nicht verlassen möchte, kann einen neuen Service der Stadtwerke Trier (SWT) nutzen. Auf Bestellung liefern die SWT Artikel des täglichen Bedarfs in haushaltsüblichen Mengen ab sofort zu ihren Kunden nach Hause. Das Liefergebiet umfasst die Stadt Trier mit ihren 19 Ortsbezirken.

    Wer den neuen Service nutzen möchte, kann seine Einkaufsliste entweder per E-Mail an lieferservice@swt.de schicken oder zwischen 8:30 Uhr und 12 Uhr telefonisch unter 0651 – 717 1212 bestellen. Neben den gewünschten Supermarkt-Artikeln müssen Kunden außerdem ihre SWT-Vertragskonto-Nummer und die Lieferadresse angeben. Bestellungen, die bis 12 Uhr eingehen, liefern die SWT noch am selben Tag ab 15 Uhr. Die SWT-Mitarbeiter stellen die Tüten mit den Einkäufen und der Quittung vor die Haustür und klingeln. Trifft die Botin oder der Bote die Kunden persönlich an, hält sie bzw. er einen Mindestabstand von zwei Metern ein. Den Rechnungsbetrag ziehen die Stadtwerke mit der Jahresrechnung ein. Wer nicht bis dahin mit der Begleichung warten möchte, kann seinen monatlichen Abschlag vorher erhöhen.

    Für die Einkäufe arbeiten die SWT im ersten Schritt mit langjährigen Kunden zusammen: „Wir kaufen in den Edeka-Märkten in Feyen, Heiligkreuz oder Tarforst ein, weil uns eine lange Kundenbeziehung mit den drei Märkten verbindet. Diesen engen Kontakt haben wir genutzt, um den Lieferservice schnell und unbürokratisch auf die Beine zu stellen. Wir können uns auch sehr gut eine Zusammenarbeit mit weiteren Märkten vorstellen, zunächst möchten wir jedoch erst einmal abwarten, wie unser Angebot angenommen wird “, erklärt Steffen Maiwald, der kaufmännische Vorstand von den SWT.

    Wie der Energie- und Infrastrukturdienstleister überhaupt auf die Idee kam, sich als Einkaufshelfer zu engagieren, geht auf eine Initiative der eigenen Mitarbeiter zurück: „Zurzeit herrscht eine absolute Ausnahmesituation, in der wir unsere Kundinnen und Kunden nicht alleine lassen möchten. Deshalb haben unsere Mitarbeiter gemeinsam überlegt, wie wir aktiv helfen können, die Krise gemeinsam durchzustehen“, berichtet Maiwald. Für die gute Sache arbeiten Stadtwerkerinnen und Stadtwerker aus den verschiedensten Bereichen Hand in Hand:  Die Organisation des Lieferservice übernehmen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die aufgrund der aktuellen Einschränkungen, weniger zu tun haben wie beispielsweise aus dem Bad an den Kaiserthermen oder dem Verkehrsbetrieb.

    Alle Informationen zu dem Angebot finden Interessenten auch auf der Stadtwerke-Homepage unter www.swt.de.


    Bildnachweis: SWT-AöR


    Ansprechpartner

Seitenfuß

zum Seitenanfang