Offiziele Interpräsentation SWT AöR. SWT Stadtwerke Trier - Er füttert unsere künstliche Intelligenz – Volker Lex

Hauptnavigation Suche Hauptinhalt Kurzlinks/Infos für...
Seitenkopf

Seiteninhalt

  • Bild: Er füttert unsere künstliche Intelligenz – Volker Lex
    20.10.2021

    Er füttert unsere künstliche Intelligenz – Volker Lex

    Wo kommen eigentlich die Daten her, die unsere künstliche Intelligenz im Klärwerk oder in der Trinkwasserversorgung verarbeiten? Darum kümmern sich Volker Lex und seine Kollegen von unserer Gruppe Fernwirk- und EMSR-Technik (Elektrische Mess-, Steuer- und Regelungstechnik).

    Im Klärwerk und in der Trinkwasserversorgung nutzen wir bereits heute neuronale Netze, um die Prozesse zu automatisieren und Energieflüsse zu managen. Auch im Energie- und Technikpark oder bei der Steuerung der Biogasanlagen in der Eifel soll zukünftig künstliche Intelligenz für ein optimales Energiemanagement sorgen. Aber wo kommen die Daten eigentlich her, die diese Computeralgorithmen verarbeiten? Darum kümmern sich Volker Lex und seine Kollegen von unserer Gruppe Fernwirk- und EMSR-Technik (Elektrische Mess-, Steuer- und Regelungstechnik).

    Gerade die neuen Möglichkeiten, die die Digitalisierung der vorhandenen Infrastruktur bietet, begeistern den Elektromeister immer wieder aufs Neue: „Von der Sicherheitstechnik über die vorbeugende Instandhaltung bis hin zur Direktvermarktung von erneuerbarem Strom legen wir mit unserer Arbeit die Grundlage für die technische Umsetzung. Und genau diese Vielseitigkeit ist es, die ich an meinem Job so mag“, erklärt Lex. Eines seiner letzten Projekte war es, das Stromnetz des Klärwerks zu „reinigen“. Und wer jetzt an Lappen und Eimer denkt, liegt falsch. "Es geht dabei um eine ordentliche Netzfrequenz. Unsere Messungen haben gezeigt, dass die vielen unterschiedlichen Stromproduzenten vor Ort Oberwellen erzeugen, die zu Netzunterbrechungen führen können. Das haben wir inzwischen durch den Einsatz neuer Lösungen bestens im Griff", erläutert der 38-Jährige.

    Bild: Volker Lex
    Volker Lex
    Zusammen mit seinem Team sorgt er dafür, dass die Daten unserer Betriebsanlagen an das Leitcenterübertragen werden und, dass die Anlagen von dort überwacht und sogar auch ferngesteuert werden können. Pumpen schalten, Druckverhältnisse im Erdgasnetz regulieren oder Schieber steuern – das alles können die Mitarbeiter des Leitcenters per Knopfdruck aus der Kuhnenstraße. „Immer wenn es um das Senden, Übertragen oder Empfangen von Steuersignalen geht, haben wir die Finger im Spiel und sorgen für die richtige Verbindung“, sagt Lex mit einem Schmunzeln. „Und damit schaffen wir auch die Datengrundlage für den Einsatz von künstlicher Intelligenz in unseren technischen Betrieben.“

    Nach der Lehre als Energieanlagenelektroniker und den ersten Gesellenjahren in einem großen Industriebebetrieb ist Lex 2007 in das #TeamSWT gewechselt und hat in seiner Karriere die technische Entwicklung der Fernwirktechnik begleitet und als Gruppenleiter bei der Abteilung Technische Dienste seit 2018 auch maßgeblich vorangetrieben. In dieser Rolle benötigt er neben seinem technischen Know-how auch Menschenkenntnis, Durchsetzungskraft und Einfühlungsvermögen. „Da spielen mir meine Hobbys in die Karten, denn ich bin seit 2010 auch 1. Vorsitzender des Musikvereins in Detzem und engagiere mich in der Freiwilligen Feuerwehr. Da lernt mal viel über den Umgang mit Menschen“, so Lex abschließend.

Seitenfuß

zum Seitenanfang