Offiziele Interpräsentation SWT AöR. SWT AöR - Nachhaltig übernachten

Hauptnavigation Suche Hauptinhalt Kurzlinks/Infos für...
Seitenkopf

Seiteninhalt

  • Nachhaltig übernachten

    Die Verbundenheit mit der Region spiegelt sich im Nells Park Hotel in Trier an vielen Stellen wider: auf der Wein- und Speisekarte oder in den verwendeten Materialien. Für Geschäftsführerin Denise Kraft-Pütter bedeutet das auch, sorgsam mit den vorhandenen Ressourcen umzugehen. Deshalb hat sich das Hotel eigene Nachhaltigkeitsziele gesetzt.

    Bild:
    Mehr als ein Hotel sein. Das hat sich das familiengeführte Nells Park Hotel in Trier in diesem Jahr als Leitbild auf die Fahne geschrieben. Dazu gehört auch, eine Vorreiterrolle einzunehmen – etwa beim Thema Nachhaltigkeit. Das zeigt sich in dem von Mitarbeitern kürzlich ins Leben gerufenen Greenprojekt für nachhaltige Ideen. Insgesamt sollen jedes Jahr 24 Vorhaben umgesetzt werden, bis 2020 also insgesamt 72: von Verpackungen aus recycelbaren Wertstoffen für Kosmetika über effizientere Kühlaggregate in der Küche bis hin zu eigenen  Kaffeebechern für Tagungsreferenten. Neben dem nachhaltigen Umgang mit Ressourcen möchte das von Denise Kraft-Pütter geführte Vier-Sterne-Hotel im Umgang mit den 87 Mitarbeitern Vorbild sein. Das gesamte Team lebt eine offene Kommunikationskultur, die sich etwa in regelmäßigen Besprechungen der Abteilungen niederschlägt. Ein besonderes Beispiel für den Stellenwert der Ausbildung im Nells Park Hotel ist das Motivations- und Förderprogramm Move Up!. „Mit dem Konzept strukturieren wir die Ausbildung unserer Lehrlinge und geben ihnen zusätzliche Möglichkeiten, sich auszuprobieren und zu entfalten“, erzählt die Geschäftsführerin. „Dazu zählen beispielsweise eine Gala, die die Azubis selbst organisieren, oder ein Praktikum in einem branchennahen Betrieb. Damit möchten wir den Blick über den Tellerrand schulen.“

    Bekenntnis zur Region

    Bild:
    Denise Kraft-Pütter hat im Ausland gearbeitet, bevor sie den elterlichen Hotelbetrieb übernahm. Das war vor fast 20 Jahren. „Für mich macht die Lage das Hotel zu etwas Besonderem“, sagt sie. „Es grenzt direkt an Nells Ländchen, einen mehr als 200 Jahre alten Park, in dem exotische Bäume und Pflanzen nebeneinander wachsen. Unser Hotel wird so zu einer kleinen Oase der Ruhe inmitten der Stadt.“ Dass das Hotel tief in der Region verwurzelt ist, zeigt sich an vielen Stellen: Beim Blick in die Weinkarte findet man ausschließlich Weißweine von Mosel, Saar und Ruwer. Die Tische in der Vinothek wurden aus dem Holz des Maring-Noviander-Waldes bei Bernkastel hergestellt. „Champagner haben wir ganz bewusst von der Karte genommen“, erklärt Denise Kraft-Pütter. „Denn die Winzersekte aus der Region stehen ihm in nichts nach.“

    Ladeinfrastruktur von den SWT

    Von den SWT bezieht das Hotel seit jeher Strom, Erdgas und Wasser. Das Tochterunternehmen SWT trilan liefert zudem schnelles Internet. „Ich schätze die kurzen Wege und den direkten Ansprechpartner vor Ort, den man auch mal sieht“, sagt Denise Kraft-Pütter. „Weil die Zusammenarbeit so gut verläuft, haben wir uns bei der Planung einer Wallbox für unser E-Auto an die SWT gewandt.“ Vor kurzem wurde die Ladestation installiert und in Betrieb genommen.

Seitenfuß

zum Seitenanfang