Offiziele Interpräsentation SWT AöR. SWT: Neue Auszubildende 2020

Hauptnavigation Suche Hauptinhalt Kurzlinks/Infos für...
Seitenkopf

Seiteninhalt

  • 03.08.2020

    Stadtwerke Trier begrüßen 16 neue Auszubildende

    Breites Ausbildungsspektrum in sieben Berufen

    Bild:

    "Ich begrüße die ‚Neuen‘ ganz herzlich im Team SWT und wünsche ihnen viel Erfolg und ebenso viel Spaß bei ihrer Lehre in unserem Unternehmen. Die zahlreichen unterschiedlichen Ausbildungsberufe sind ein gutes Beispiel dafür, wie vielfältig die Stadtwerke aufgestellt sind und wie viele Chancen das bietet", freut sich Steffen Maiwald, kaufmännischer SWT-Vorstand bei der Begrüßungsveranstaltung. "Mit erfahrenen Ausbildern, abwechslungsreichen Aufgaben, grundlegenden IT-Schulungen und gezielten Unterstützungsangeboten bieten wir ein solides Fundament für eine erfolgreiche Zukunft", ergänzt SWT-Personalrat Roland Franzen. Gute Leistungen vorausgesetzt, werden die Nachwuchskräfte im Anschluss an ihre Ausbildung mindestens temporär übernommen und können sich im regulären Betrieb beweisen. Damit schafft das Unternehmen Perspektiven für den Nachwuchs und konkrete Lösungen für den drohenden Fachkräftemangel.

    Vielfältige Ausbildungschancen

    "Der Start ins Berufsleben ist ein bedeutender Schritt. Diese Verantwortung übernehmen wir als engagierter Ausbildungsbetrieb gerne und legen großen Wert auf eine qualifizierte Ausbildung in einem guten Betriebsklima", erklärt Jana Drumm von der Jugend- und Auszubildendenvertretung. Sie selbst hat vor einigen Wochen ihr Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. Dieses Jahr bildet der Infrastruktur- und Energiedienstleister in den folgenden sieben Berufen aus: Elektroniker für Betriebstechnik (Merlin Junk, Fabian Leistner, Luca Moosheimer, Moritz Schneider, Simon Schumacher),  Kfz-Mechatroniker (Jakob Schergen, Leon Müller-Späth), Metallbauer (Jakob Kügl, Luca Rosch), Fachkraft für Abwassertechnik (Tim Harig), Industriekaufmann/-frau (Lisa Carls, Tim Kammers, Tobias Krämer, Alexander Neumann), Chemielaborant (Alessandro Heinzen), Fachkraft im Fahrbetrieb (Stephanie Grenner).

    Ansprechpartner

Seitenfuß

zum Seitenanfang