Offiziele Interpräsentation SWT AöR. SWT AöR - Berufsbeschreibung

Hauptnavigation Suche Hauptinhalt Kurzlinks/Infos für...
Seitenkopf

Seiteninhalt

  • Bild: Berufsbeschreibung

    Berufsbeschreibung

    Herausfordernd, spannend, abwechslungsreich - das erwartet Sie als Busfahrer/in bei den Stadtwerken Trier

    Bild:
    Der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) bietet Berufe mit Zukunft. Dies liegt daran, dass immer mehr Menschen Busse und Bahnen nutzen und die Verkehrsangebote stetig ausgebaut werden. Hervorragend ausgebildetes Fahrpersonal ist die Basis für die Verkehrsbranche. Um den zukünftigen Anforderungen gewachsen zu sein und gleichzeitig Fahrer/-innen zu ersetzen, die in den Ruhestand wechseln, werden deutschlandweit Fahrer/-innen gesucht.

    Busfahrer/-innen haben einen anspruchsvollen Beruf, der hohe Aufmerksamkeit, Kundenfreundlichkeit und Kommunikationsfähigkeit erfordert. Gleichzeitig vermittelt er aber auch viel Freude und Erfüllung im Umgang mit Menschen. Die Arbeit mit Fahrgästen und der Straßenverkehr tragen dazu bei, dass der Beruf stets herausfordernd, spannend und abwechslungsreich ist - auch wenn der Fahrtverlauf der jeweiligen Buslinie und die zu bedienenden Haltestellen gleich bleiben.

    Busfahrer/-innen tragen die Verantwortung für den ordnungsgemäßen Zustand ihres Fahrzeugs. Dazu gehören sowohl Verkehrs- und Betriebssicherheit des Busses als auch die innere Ordnung. Sie achten auf die Einhaltung des Fahrplanes und  verkaufen und kontrollieren Fahrscheine. Sie sind sozusagen “Herr des Geschehens” im ÖPNV.

    Detaillierte Kenntnisse der öffentlichen Verkehrsangebote sowie deren Verknüpfungen und des Stadtgebietes, Kenntnisse der angebotenen Tickets und Preise sowie Kenntnisse weiterer Mobilitätsprodukte machen Busfahrer/-innen zu wertvollen Beratern und Helfern – dies insbesondere auch für orts- oder sprachunkundige sowie mobilitätseingeschränke Fahrgäste.

    Busfahrer/-innen werden sorgfältig ausgebildet und bestens auf ihre Tätigkeit vorbereitet. Schließlich tragen sie eine hohe Verantwortung und genießen das Vertrauen von tausenden Fahrgästen.

    Die Arbeitszeiten sind flexibel, da öffentliche Verkehrsangebote zu fast allen Tageszeiten bestehen. Der Beruf eignet sich als Haupterwerb, aber auch als Nebenbeschäftigung in Form von Teilzeit oder auf Aushilfsbasis.

    Die Verdienstmöglichkeiten haben sich in der jüngsten Vergangenheit sehr gut entwickelt und werden sich aufgrund des anhaltend hohen Bedarfs an Fahrer/-innen tendenziell weiter verbessern.

Seitenfuß

zum Seitenanfang