Offiziele Interpräsentation SWT AöR. SWT AöR - Delfine

Hauptnavigation Suche Hauptinhalt Kurzlinks/Infos für...
Seitenkopf

Seiteninhalt

  • Delfine

    Dynamisches Demand-Response-System für eine nachhaltige Fertigung durch informationstechnische Vernetzung zur effizienten Energienutzung, -vermarktung und –erzeugung

    • Kurzbeschreibung

      Im Projekt Delfine werden preis- und anreizbasierte Demand-Response-Lösungen für Kunden aus der Industrie und dem verarbeitenden Gewerbe entwickelt und getestet. Zudem wird ein Prognose- und Simulationsmodell für die Energieerzeugung aus dezentralen Erzeugungsanlagen entwickelt. Ziel ist es, zusätzliche Flexibilitäten zu schaffen, damit ein maximaler Anteil an erneuerbaren Energien lokal genutzt werden kann. Wir erhalten dadurch Erkenntnisse, welchen Beitrag Kunden aus Industrie und verarbeitendem Gewerbe als zukünftige Flexibilitätsoption liefern können und wie die Erzeugung aus erneuerbaren Energien effizienterer genutzt werden kann.

    • Förderprogramm „Innovationen für die Energiewende“

      Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), 7. Energieforschungsprogramm der Bundesregierung:
      "Mit dem 7. Energieforschungsprogramm „Innovationen für die Energiewende“ legt die Bundesregierung ihre Leitlinien für die Energieforschungsförderung der kommenden Jahre fest. Sie verfolgt dabei einen neuen strategischen Ansatz und richtet den Fokus auf den Technologie- und Innovationstransfer.
      In „Reallaboren der Energiewende“ sollen neue, vielversprechende Technologielösungen an den Markt herangeführt werden und sich den Herausforderungen der Praxis stellen. Gleichzeitig stärkt das Programm die Forschung zu systemübergreifenden Fragestellungen und strebt eine enge Vernetzung auf internationaler und europäischer Ebene an. Denn letztlich ist die Transformation des Energiesystems eine globale Herausforderung."
      (Quelle: https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Publikationen/Energie/7-energieforschungsprogramm-der-bundesregierung.html)


    Weitere Infos

    Hier finden Sie die offizielle Pressemitteilung zum Projektstart.

Seitenfuß

zum Seitenanfang