SWT AöR - Offizielle Internetpräsentation der Stadtwerke Trier


Kontakt und Kundenlogin

Seitenkopf
Seiteninhalt

Standrohre ausleihen

Hier erfahren Sie Schritt für Schritt, wie Sie ein Standrohr bei den SWT Stadtwerken Trier ausleihen können


Egal ob Bauherr, Planer, ausführende Firma oder Eventagentur - Mit einem Standrohr von SWT können Sie schnell und unkompliziert einen Anschluss an das Trierer Trinkwassernetz herstellen. Nachfolgend erfahren Sie Schritt für Schritt, wie das funktioniert.

Um einen reibunslosen Ablauf sicherzustellen, halten Sie sich bitte an die folgenden Öffnungszeiten unserer Zählerwerkstatt:
  • Montags bis Donnerstags von 8 bis 12 und von 13 bis 16 Uhr.
  • Freitags von 8 bis 12 Uhr
Bei Fragen wenden Sie sich einfach an unsere nebenstehende Kundenberatung.

  • 1. Schritt: Auftrag über die Vermietung von Standrohren im SWT-Kundenzentrum abschließen
    Zuerst müssen Sie in unserem Kundenzentrum einen "Arbeitsauftrag zur Vermietung von Standrohren" abschließen. Dieser beinhaltet einen Tarifkundenvertrag für die Wasserversorgung nach den AVBWasserV. Er regelt die kaufmännischen Abläufe. Bitte denken Sie an Ihren Personalausweis. Als Sicherheit müssen Sie vor der Ausgabe des Standrohres eine Kaution in Höhe von 300 Euro (bar oder Verrechnungsscheck) zahlen. Diese wird mit der späteren Abschlussrechnung verrechnet. Die Abschlussrechnung erhält unser Vertragspartner für den Wasserlieferungsvertrag.


  • 2. Schritt: Standrohr in der SWT-Zählerwerkstatt abholen
    Die Zählerwerkstatt befindet sich neben Verwaltungsgebäude in der Ostallee (Einfahrt Tor 2). Dort erhalten Sie das Standrohr. Sie bestätigen mit Ihrer Unterschrift den aktuellen Zählerstand des Standrohrs.

    Hinweis: Ein Standrohr wiegt ca. 10 kg und ist rund 80 cm lang. Sie müssen also nicht zwingend mit dem Auto bis vor die Zählerwerkstatt fahren, sondern können den Weg vom Kundenparkplatz vor dem Verwaltungsgebäude bis zur Zählerwerkstatt auch einfach zu Fuss zurücklegen.


  • 3. Schritt: Standrohr wieder in der Zählerwerkstatt zurückbringen
    Wenn Sie das Standrohr nicht mehr benötigen, bringen Sie es bitte zur Zählerwerkstatt zurück. Dort erfassen die Kollegen den Zählerstand, bestätigen Ihnen die Rückgabe und veranlassen die Abschlussrechnung. Diese beinhaltet eine Grundgebühr je nach Mietdauer und die verbrauchte Wassermenge. Die Kaution wird bei der Abschlussrechnung verrechnet. Sie wird nicht bei der Rückgabe in der Zählerwerkstatt in bar ausgezahlt. Die Abschlussrechnung geht Ihnen innerhalb weniger Tage auf dem Postweg zu.


  • 4. Schritt: Schlussabrechnung zahlen
    Die Kaution wird Ihnen bei der Schlussabrechnung gutgeschrieben. Der Grundpreis (abhängig von der Mietdauer) und die verbrauchte Wassermenge werden Ihnen in Rechnung gestellt.




Ansprechpartner

  • SWT-Kundenzentrum

    Tel.: 0800 717-0717
    Fax: 0651 717-1299



Ansprechpartner für technische Fragen

  • Technisches Büro - Gas, Wasser, Fernwärme
    Albert Michels

    Tel.: 0651 717-2751
    Fax: 0651 717-2749



SWT-Lexikon

  • Grundpreis
    Der Grundpreis dient der Abdeckung der verbrauchsunabhängigen Kosten und setzt sich im Regelfall aus einem festen Leistungspreis und dem Verrechnungspreis (Zählerpreis) zusammen.






Seitenfuss