SWT AöR - Offizielle Internetpräsentation der Stadtwerke Trier


Kontakt und Kundenlogin

Seitenkopf
Seiteninhalt
Bild: Gartenstrom

Gartenstrom

Wir sind Partner von Gartenstrom - dem Solarkraftwerk der Schoenergie GmbH zum Selberbauen


Das regionale Photovoltaikunternehmen Schoenergie hat ein Solarkraftwerk zum Selberbauen für ungenutzte Garten und brachliegende Flächen entwickelt. Damit bietet Schoenergie allen Grundstückseigentümern, die keine geeignete Dachfläche haben, dennoch die Möglichkeit Strom aus Sonnenkraft für den Eigenbedarf zu produzieren. Der Gartenstrom-Bausatz beinhaltet ein wetterfestes Gestell und robuste Solarpaneele. Ein Elektriker muss nur noch die Kabel anschließen – fertig! Der so gewonnene Strom kann in der Regel zur Hälfte im eigenen Haus verbraucht werden.
 

Doch was geschieht mit der anderen Hälfte? Den überschüssigen Strom kaufen wir Ihnen zu über die gesamte Laufzeit zu einem vereinbarten Fixpreis ab und geben Ihnen somit eine verlässliche Planungsgrundlage. Im Gegenzug beziehen Sie immer dann, wenn keine Sonne scheint, unseren Römerstrom aus 100 Prozent Wasserkraft.
 

Bleibt die entscheidende Frage: Rechnet sich das Ganze? Vorsichtige Kalkulationen ergaben, dass sich die Anschaffung einer GARTENSTROM-Anlage nach zehn Jahren amortisiert. Mit steigenden Strompreisen wird sich die Investition noch früher bezahlt machen. Auch ist Gartenstrom kein Privileg für Leute mit fußballfeldgroßem Grün. Bereits 20 Quadratmeter genügen für die Installation der Solaranlage. Durch die modulare Bauweise kann diese jederzeit um weitere Solarpaneele erweitert werden.
Bundesweit hat das Projekt Gartenstrom Modellcharakter. Gerade ländlich geprägte Regionen verfügen über zahlreiche Brachflächen und ungenutzte Gärten. Nicht nur Privatpersonen, sondern auch landwirtschaftlichen Betrieben und Hotels eröffnet sich hier die Möglichkeit, den Ausbau regenerativer Energien voranzutreiben – ein Ziel, das wir uns auf die Fahnen geschrieben haben.

Interesse geweckt?

Weitere Infos und Ansprechpartner bei Schoenergie finden Sie hier.






Seitenfuss