SWT AöR - Offizielle Internetpräsentation der Stadtwerke Trier


Kontakt und Kundenlogin

Seitenkopf
Seiteninhalt
Bild: Zusammenarbeit auf Augenhöhe

Zusammenarbeit auf Augenhöhe

Stadtwerke Trier und Porta-Nigra-Schule kooperieren


Unter dem Motto „Miteinander arbeiten und voneinander profitieren“ haben wir mit der Porta-Nigra-Schule zum Auftakt des Schuljahres 2009/10 einen Kooperationsvertrag unterschrieben. Der auf Langfristigkeit angelegten Zusammenarbeit geht es darum, sowohl die Ausbildung der Porta-Nigra-Schüler als auch unsere eigene Unternehmenskultur nachhaltig zu bereichern.

Wir bieten den Schülern der Förderschule einen direkten Kontakt zur Arbeitswelt, eine Bereicherung des Schulunterrichts und vor allem neue Perspektiven durch Integration. Im Gegenzug sensibilisieren wir unserer Mitarbeiter, fördern ihre sozialen Kompetenz und stärken das Bewusstsein dafür, dass nichts im Leben selbstverständlich ist.

Beispiele für unsere Zusammenarbeit

  • Porta Workers im Einsatz für SWT
    Bild:
    Die Porta-Nigra-Schule hat unter dem Namen Porta Workers eine eigene Schülerfirma gegründet. Sie übernehmen einfache Arbeitsaufträge für externe Betriebe, um sich auf ihr späteres Berufsleben vorzubereiten.

    So auch bei uns: Die Schüler kommen regelmäßig in kleinen Gruppen in das Parkhaus Ostallee und in den Verkehrsbetrieb und erledigen in Eigenregie einfache Reinigungsaufträge. Alle 14 Tage bringen beispielsweise sechs bis acht Porta Workers den Fahrgastraum eines Busses auf Hochglanz. Mit großem Einsatz und viel Freude übernehmen die Schüler eigene Aufgabenbereiche wie Fenster putzen, Haltestangen und Kunststoffflächen abwischen, Sitzflächen staubsaugen oder den Boden wischen.

    Nach zweieinhalb Stunden Arbeit strahlen Bus und Schüler: „Das ist sehr gute Arbeit“, freut sich Porta Worker Alexandra über den echten Arbeitsauftrag und Jan Liebhäuser, der zuständige Ansprechpartner bei SWT, bestätigt: „Der Arbeitseifer der Schüler ist beeindruckend. Es ist toll, dass wir die Schüler so problemlos in unseren Ablauf integrieren können.“



  • Bachpatenschaft
    Bild:
    Im November 2009 hat die Porta-Nigra-Schule eine Bachpatenschaft für den Sirzenicher Bach übernommen. Mit den regelmäßigen Arbeitseinsätzen vor Ort unterstützen die Schüler tatkräftig die SWT-Abteilung Kanalunterhaltung, die im Auftrag der Stadt für den Gewässerschutz der Trierer Bäche zuständig ist. Die Schüler befreien Gewässer und Ufer von Unrat und kleineren Stöcken. Im Gegenzug haben die Bach-Experten von SWT den Schülern erklärt, worauf sie beim gesetzlich streng geregelten Gewässerschutz achten müssen, und sie mit dem notwendigen Arbeitsmaterial ausgestattet.



  • SWT-Bistro
    Bild:
    Seit April 2010 bietet die Porta Nigra Schule uns einen besonderen Service: Einmal im Monat veranstalten die Schüler ein Bistro im SWT-Verwaltungsgebäude in der Ostallee. Sie verkaufen frisch belegte Brötchen und Teilchen sowie warme und kalte Getränke an die SWT-Mitarbeiter, bei denen das Angebot auf große Resonanz stößt: „Wir haben keine eigene Kantine oder Cafeteria. Deswegen gehe ich gerne zum Bistro und nutze die Gelegenheit mich mit Kollegen auf einen Kaffee zu treffen“, erzählt SWT-Mitarbeiter Raimar Eberhard. Außerdem lassen sich die Schüler zu jedem Bistro ein saisonales Highlight einfallen wie zum Beispiel bunte Eier in der Osterzeit, WM-Muffins oder Herbstkuchen. Innerhalb kürzester Zeit hat sich das Bistro zu einem Treffpunkt bei der Belegschaft entwickelt.


  • Mobile Kunstausstellung
    Bild:
    Leuchtende Fingerfarben-Werke und bunte Buchstaben-Collagen haben 2010 Farbe in die Trierer Stadtbusse gebracht. Zehn Bildmotive von Porta-Nigra-Schülern wurden vervielfältigt und einen Monat lang in den Plakatrahmen der Busse ausgestellt. "Die Bilder waren ein außergewöhnlicher Blickfang für unsere Fahrgäste und die Busse waren eine öffentliche Plattform für die Werke der Schüler", freut sich SWT-Vorstand Dr. Olaf Hornfeck über den gegenseitigen Nutzen. Gerd Dahm, der betreuende Lehrer, bestätigt: "Für unsere Schüler war es total spannend, dass sie mit ihren eigenen Bildern in den Bussen erscheinen. Die letzte öffentliche Ausstellungsmöglichkeit hatten wir vor zehn Jahren."


  • Betriebspraktika
    Bild:
    Um die Schüler der Werkstufe (15-18 Jahre) so gut wie möglich auf ein späteres Arbeitsleben vorzubereiten, gehören Praktika zum Lehrplan. Die Suche nach geeigneten Praktikums-Stellen für Jugendliche mit Beeinträchtigung ist jedoch schwierig. Doch durch die enge Zusammenarbeit im Rahmen der Kooperation ist es der Porta Nigra Schule und den Stadtwerken gelungen, geeignete Rahmenbedingungen zu schaffen. Inzwischen haben drei Schüler ein Praktikum bei den SWT absolviert, unter anderem im Zentrallager und der Poststelle. Besonders erfolgreich war das Praktikum für Sven Hölzemer. Er hat in der SWT-Bauabteilung gelernt, wie man Fassaden grundiert, Böden abschleift, Wände verputzt und lackiert. Seine Entwicklung ist so positiv verlaufen, dass er nach seinem Schulabschluss bei den SWT einen Arbeitsvertrag bekommen hat.
    Ernst Hartmann, der als Maler bei den SWT arbeitet und Sven seit seinem Praktikumsbeginn betreut, berichtet: „Am Anfang kannte Sven keine Werkzeuge und hat sich nicht getraut auf eine Leiter zu steigen. Inzwischen bereiten ihm weder Leiter noch Werkzeuge Probleme und er kann mit zu Baustellen fahren.“  Im Gegenzug hat Sven das Team in der Bauabteilung bereichert: „Die Zusammenarbeit mit Sven ist eine Freude. Er ist sehr motiviert und strahlt eine unglaubliche Lebensfreude aus. Dadurch ist er unter den Kollegen sehr beliebt“, so Hartmann.



  • Weihnachtszeit
    Bild:
    In der Adventszeit sorgen die Porta-Nigra-Schüler für Weihnachtsstimmung bei den Stadtwerken Trier. So schmücken sie den Weihnachtsbaum im SWT-Kundenzentrum in der Ostallee mit selbst gebastelter Deko und singen an einem Überraschungstermin im Verwaltungsgebäude auf allen Etagen Weihnachtslieder.
    Bei der Unternehmensweihnachtsfeier  unterstützen die Schüler das Orga-Team beim Aufbau der Bestuhlung und der Dekoration der Tische. Im Rahmen dieser Weihnachtsfeier haben wir ein Kuchenbuffet mit selbstgebackenen Waffeln und Kuchen von SWT-Mitarbeitern ins Leben gerufen, dessen Erlös zu Gunsten der Schule gespendet wird.





Ansprechpartner

  • Bild
    Marketing, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Anne Paris

    Tel.: 0651 717-2252
    Fax: 0651 717-2259




Weitere Infos





Seitenfuss