SWT AöR - Offizielle Internetpräsentation der Stadtwerke Trier


Kontakt und Kundenlogin

Seitenkopf
Seiteninhalt
Bild: Klimaschutz-Engagement

Klimaschutz-Engagement


Mit unserer Arbeit leisten wir einen aktiven und kontinuierlichen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz. Denn wir möchten unsere Welt auch für die kommenden Generationen lebenswert erhalten. Im folgenden stellen wir Ihnen einige aktuelle Beispiele für unser Engagement vor:

  • Energieautarkes Hauptklärwerk

    Vom Fass ohne Boden zum intelligenten Vorzeigebetrieb: Unser Klärwerk regelt Energiebedarf und –erzeugung in Echtzeit(!) aus. Damit kommt es im Regelbetrieb ohne Strombezug aus dem öffentlichen Versorgungsnetz aus. Die Energie, die wir für die Reinigung des Abwassers benötigen, erzeugen wir vor Ort aus Klärgas, Sonnenenergie und Wasserkraft selbst. Damit haben wir aus dem ursprünglich größten kommunalen Energieverbraucher der Stadt Trier ein Best-Practice-Beispiel für Energieeffizienz gemacht. Der Verband kommunaler Unternehmer (VKU) hat uns dafür im März 2017 mit dem Innovationspreis in der Sparte Wasser/Abwasser ausgezeichnet.

  • Windkraftwerk Rothenborn

    Ende 2016 ist unser vierter Standort für Windenergie in Betrieb gegangen: Im Windkraftwerk Rothenborn bei Reuth in der Verbandsgemeinde Obere Kyll erzeugen drei Türme Ökostrom.
    Sie sind 140 Meter hoch, die Rotoren haben einen Durchmesser von 112 Metern. Mit der Gesamtleistung von 9,9 MW werden sie rund 25 Millionen Kilowattstunden Strom jährlich produzieren. Das reicht aus um mehr als 8 000 Musterhalte zu versorgen.
    Insgesamt gewinnen wir dann an 19 Standorten in der Region saubere Energie aus Wind-, Sonnen- oder Wasserkraft. Einen Gesamtüberblick über unsere Anlagen finden Sie unter www.swt.de/erzeugungsanlagen

  • Energieeffiziente Straßenbeleuchtung für Trier

    Über 14.500 Lichtpunkte erhellen die Straßen, Wege und Plätze im gesamten Trierer Stadtgebiet. Durch den gezielten Austausch von ineffizienten Natriumdampfhochdruck- und Quecksilberdampfniederdrucklampen gegen steuer- und regelbare, energieeffiziente LED-Beleuchtung reduzieren wir den CO2-Ausstoss und Energieverbrauch der öffentlichen Straßenbeleuchtungseinrichtungen. Zusätzlich zu der  Energieeinsparung durch den LED-Leuchtentausch soll durch eine verkehrsabhängige Steuerung ein weiterer Effizienzsprung erreicht werden.
    Die Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf hochmoderne energieeffiziente LED-Beleuchtung wird durch das Förderprogramm Nationale Klimaschutzinitiative unterstützt.

  • Elektromobiler ÖPNV

    Mit unserem Verkehrsbetrieb planen wir den Einstieg in den Elektromobilen-ÖPNV, um den Primärenergieverbrauch unserer Stadtbusflotte langfristig zu senken. Unter rein betriebswirtschaftlichen Aspekten ist der Betrieb einer Elektrobusflotte noch nicht wirtschaftlich. Wir sind dennoch davon überzeugt, dass sich diese Antriebstechnik durchsetzen wird. Um den Trend wirksam zu unterstützen, möchten wir die besonders umweltfreundliche Technik deshalb bereits jetzt einsetzen. Aktuell beschaffen wir drei batterieelektrische Standard-Linienbusse, die voraussichtlich ab 2018 im innerstädtischen Linienbetrieb zum Einsatz kommen.
    Das Projekt wird im Rahmen der Modellregionen Elektromobilität durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert.




Ansprechpartner

  • Bild
    Marketing, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Anne Paris

    Tel.: 0651 717-2252
    Fax: 0651 717-2259



Unser Klimaschutz-Engagement






Seitenfuss