Offiziele Interpräsentation SWT AöR. SWT AöR - Pflege zum Wohl des Menschen

Hauptnavigation Suche Hauptinhalt Kurzlinks/Infos für...
Seitenkopf

Seiteninhalt

  • Pflege zum Wohl des Menschen

    Dank ihres Pflegekonzepts wächst die creatio Gruppe stetig. Derzeit baut sie die vierte Seniorenresidenz in der Region, in Trier-Ehrang. Dass sich pflegebedürftige Menschen bei ihr wohlfühlen, liegt nicht nur am Ambiente – wie etwa im ehemaligen Kloster Sankt Paul –, sondern auch am Leitbild des Unternehmens: jedem Patienten ein Zuhause zu bieten, in dem er selbstbestimmt leben kann.

    Bild:
    Die Menschen in Deutschland werden immer älter, und damit wächst auch die Zahl derer, die krank sind oder gepflegt werden müssen. Pflegeplätze sind oft
    händeringend gesucht. Die Zeichen der Zeit hat die creatio Gruppe mit Sitz in Wittlich früh erkannt – und bereits vor 18 Jahren die erste Seniorenresidenz
    gegründet. 20 Kurzzeit-Pflegeplätze wurden im Haus Sankt Andreas in Pölich aufgrund des großen Bedarfs im Laufe der Jahre auf 142 vollstationäre Plätze erweitert. „Bei uns steht der Mensch im Mittelpunkt. Er soll bei uns respektiert, selbstbestimmt und in Würde leben“, betont Gesa Ohlsen, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit bei der creatio Gruppe. „Deshalb gehen wir auf die Vorlieben, Fähigkeiten und Bedürfnisse jedes Einzelnen ein.“ Die Unternehmensprinzipien gelten gleichermaßen für die Seniorenresidenzen Sankt Paul in Wittlich und Sankt Martin in Schweich. Alle Häuser – mit insgesamt mehr als 400 Plätzen – sind auf die Pflege von Menschen mit Demenz und auf palliative Betreuung spezialisiert.

    Mehr Pflege für Trier

    Die Unternehmensgruppe beschäftigt inzwischen rund 440 Angestellte, die sich auf die Pflegeeinrichtungen, ein Architekturbüro und einen Care-Catering-Anbieter verteilen. Für diese übernimmt die creatio Management- und Beratungsgesellschaft als Dachgesellschaft ganz unterschiedliche Dienstleistungen – unter anderem in den Bereichen Verwaltung, Buchhaltung, EDV und Marketing. Derzeit befindet sich das vierte Haus der Gruppe im Bau. In Trier-Ehrang entsteht bis Ende 2019 die Seniorenresidenz Sankt Peter mit 150 Plätzen. „Mit der neuen Einrichtung möchten wir dazu beitragen, dass noch mehr pflegebedürftige Menschen in der Region versorgt werden können“, sagt Gesa Ohlsen.

    Nahwärme für ehemaliges Kloster

    Bild:
    Regionalität und Nachhaltigkeit spielen für die creatio Gruppe nicht nur bei der täglichen Arbeit eine wichtige Rolle. Das Haus Sankt Paul, das zugehörige ehemalige Kloster und das Restaurant Altes Missionshaus sind an ein Nahwärmenetz angeschlossen und werden darüber umweltschonend mit Energie versorgt. Das Erdgas für das Wärmenetz bezieht das Unternehmen von den SWT. „Wir haben uns für einen lokalen Energieversorger entschieden, weil dieser wie wir in der Region verwurzelt ist“, sagt Gesa Ohlsen. „Außerdem hat uns der gute Kundenservice mit einem persönlichen Ansprechpartner überzeugt.“
    Mehr Informationen zur Creatio Gruppe finden Sie unter www.creatio-gruppe.de

Seitenfuß

zum Seitenanfang