Offiziele Interpräsentation SWT AöR. SWT AöR - Ausbildung bei den Stadtwerken

Hauptnavigation Suche Hauptinhalt Kurzlinks/Infos für...
Seitenkopf

Seiteninhalt

  • Bild: Ausbildung bei den Stadtwerken

    Ausbildung bei den Stadtwerken

    Viele Unternehmen bieten Ausbildungsplätze, wir bieten Chancen.

    Damit du diese nutzen kannst, sende uns deine Bewerbung bitte rechtzeitig zu. Die Bewerbungsfrist endet in der Regel Ende September für eine Einstellung im darauf folgenden Sommer.

    Deutsche Sprachkenntnisse sind mündlich und schriftlich erforderlich. Bewerberinnen und Bewerber, die Deutsch nicht als Muttersprache besitzen, sollten mindestens das Sprachniveau C1 nachweisen können.

    Bitte sende uns deine Bewerbungsunterlagen ausschließlich per E-Mail, da keine Unterlagen zurückgesandt werden. Wir erstatten keine Fahrtkosten, wenn wir zu einem Bewerbungsgespräch einladen.

    In welchen Berufen wir in 2020 ausbilden und auch Praktika anbieten, erfährst du hier:

    • Ausbildung zur Fachkraft im Fahrbetrieb

      Fachkräfte im Fahrbetrieb arbeiten in Unternehmen des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV). Zu ihren Aufgaben gehören hauptsächlich das Fahren von Bussen, aber auch Kundendienst, Planung und Disposition des Fahrbetriebs sowie der Fahrzeugeinsatz sind Tätigkeiten der Fachkräfte im Fahrbetrieb.

      Fachkräfte im Fahrbetrieb achten auf Sicherheit, Kundenfreundlichkeit, Umweltbelange und Wirtschaftlichkeit. Sie beraten Kunden zu Tarifen, Linienverbindungen und Angeboten im ÖPNV, führen Abrechnungen durch und wirken bei Kalkulationen mit. Qualitätskontrolle sowie die kundengerechte Weiterentwicklung, die Kundeninformation und das Ergreifen von notwendigen Maßnahmen in Gefahrensituationen oder bei Unfällen gehören auch zu den Aufgaben. Als Gastgeber innerhalb unserer Busse sind sie für die Sicherheit und das Wohlbefinden unserer Fahrgäste zuständig.
       
      Fachkräfte im Fahrbetrieb wirken bei der Planung und Steuerung des Fahrzeug- und Personaleinsatzes mit, sorgen für Fahrzeugservice und –Bereitstellung einschließlich der Verkehrs- und Betriebssicherheit und sorgen für Wartung und Instandhaltung der Fahrzeuge.

      Während der dreijährigen Ausbildung durchlaufen die Auszubildenden alle Bereiche unseres modernen Betriebes und erwerben im Betrieb (Erwerb der Führerscheinklassen C, CE, D sowie DE), in der Berufsschule und bei überbetrieblichen Schulungen alle notwendigen Kenntnisse und Fertigkeiten.

      Der Berufsschulunterricht findet in Blockform am Berufskolleg in Köln statt. Die Reise- und Übernachtungskosten in dieser Zeit übernehmen die Stadtwerke Trier.

      Die Voraussetzungen für den Beruf: guter Hauptschulabschluss, technisches Geschick, Freude am Kontakt mit Menschen, Eigenverantwortung und Interesse an kaufmännischen und technischen Tätigkeiten

      Bei entsprechender Leistung steht einer unbefristeten Übernahme nichts im Weg.
      Gute Weiterbildungsmöglichkeiten: Verkehrsmeister, Fachwirt für Mobilität und Personenverkehr

      Weitere Informationen zum Beruf erhältst du bei Thomas Hüser (thomas.hueser@swt.de), unserem Ausbilder für den Beruf Fachkraft im Fahrbetrieb.

    • Ausbildung Elektroniker/in der Fachrichtung Betriebstechnik

      Als Elektroniker und Elektronikerin der Fachrichtung Betriebstechnik bist du immer dann zur Stelle, wenn Anlagen zur elektrischen Energieversorgung, für die Steuerungs- und
      Regelungstechnik oder für die Beleuchtungs- und Meldetechnik errichtet, erweitert und in Betrieb genommen werden.

      Auch Gebäudeinstallationen gehören zu deinen Aufgaben. Um dich an dieses Repertoire heranzuführen erfolgt deine Ausbildung bei uns in einem dualen System:
      In der Berufschule werden Grundlagen für allgemeine Elektrotechnik, von technischem Zeichnen über Mathematik bis hin zu Mess- und Regeltechnik, gelegt.
      In der betrieblichen Ausbildung halten wir besonders durch unsere Ausbildungswerkstatt einen hohen Ausbildungsstandard. Hier lernst du die Grundlagen der Metallbearbeitung,
      Elektroinstallations- und Verdrahtungstechnik.

      Wir bringen dir das Messen und Prüfen elektrischer bzw. elektronischer Baugruppen und deren Inbetriebnahme bei.

      In Fachabteilungen erfolgt eine Vertiefung in der Praxis. So lernst du den Arbeitsalltag kennen. Um diesen Beruf zu erlernen, brauchst du ein logisches, abstraktes Denkvermögen und mathematische Physik sollte keine Schwäche von dir sein.

      Außerdem ist handwerkliches Geschick nötig. Nach der Ausbildung gibt es verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten. Zum Beispiel fachspezifische Lehrgänge, Meister, staatlich geprüfter Techniker oder ein Studium.

      Die Ausbildung dauert dreieinhalb Jahre.

      Voraussetzung: Hauptschulabschluss mit guten Kenntnissen in Mathematik und Physik

    • Ausbildung Chemielaborant/in

      Chemielaborant /-in prüfen Produkte und überwachen Prozesse. Sie untersuchen die im Betrieb verwendeten Stoffe vom Rohstoff über Hilfs- und Betriebstoffe bis zum Endprodukt.

      Im SWT-Wasserlabor untersuchst du während deiner Ausbildung verschiedenste organische, anorganische und mikrobiologische Parameter von Arsen bis Zink. Das heißt im Klartext: Du hilfst unter anderem die Qualität des Trierer Trinkwassers sicherzustellen.

      Dazu nimmst du Proben z.B. an Brunnen, Quellen, im Wasserwerk oder auch im Klärwerk
      und bereitest Analysen vor. Verschiedenste Analyseformen zählen zu deinen Ausbildungsstoff:

      Je nach Aufgabengebiet führst du zum Beispiel fotometrische Gehaltsbestimmungen durch und wendest unterschiedliche chromatographische Verfahren an. Auf deinem Ausbildungsplan stehen auch volumetrische und spektroskopische Analysen. Im Mikrobiologischen Labor
      kultivierst und identifizierst du Mikroorganismen.

      Heute werden fast alle modernen Analysegeräte im Labor mittels Computer gesteuert und die Ergebnisse in speziellen Programmen ausgewertet. Auszubildende in diesem Zweig arbeiten mit Gefahrstoffen wie organischen Lösungsmitteln, konzentrierten Säuren, Laugen oder anderen ätzenden oder giftigen Stoffen.

      Beim täglichen Arbeiten ist also Vorsicht geboten. Geschützt wirst du durch Laborkittel, Schutzbrille und Handschuhe. Außerdem ist Standfestigkeit gefragt: Chemielaboranten üben ihre Arbeit im Labor überwiegend im Stehen aus.

      Die Ausbildung dauert drei Jahre.

      Voraussetzung: Fachabitur/Abitur


    • Ausbildung Fachangestellte/r für Bäderbetriebe

      Vielseitig und immer nah am Kunden: Als Fachangestellte für Bäderbetriebe bist du sowohl Organisator, Sportler, Techniker, Lebensretter, Vermittler und Animateur.

      Menschen begegnen, im Team mitarbeiten und auch Führungsverantwortung übernehmen, Technik und Chemie verstehen. Im Bad an den Kaiserthermen warten täglich neue Herausforderungen auf dich. Mit uns an deiner Seite helfen wir dir diese zu meistern.

      Dein Tagesablauf wird ebenso abwechslungsreich wie dein Ausbildungsberuf. Es gilt Aufsicht im Bad zu führen, den Saunabetrieb zu leiten und Sportkurse zu geben. Wir führen dich langsam auch an lebenswichtige Aufgaben heran, denn im Notfall wird man sich nach deiner Ausbildung auf dich verlassen. Du bist dann im Schwimmbad auch der „Erste-Hilfe-Manager“.

      Wasseranalysen, Pflege, Reinigung und Wartung der Anlagen gehören ebenso zu deinen Aufgaben. Dabei steht gerade bei uns Umweltschutz und Innovation an erster Stelle, denn das Bad an den Kaiserthermen zählt in Sachen Wassertechnik zu einer der modernsten Analgen. Das heißt für dich: Bei uns erhältst du eine Ausbildung auf höchstem Niveau.

      Gleichzeitig bist du Event-Organisator und Ideengeber. Du solltest sportlich sein, Spaß im und am Element Wasser, Lust auf täglich neue Herausforderungen, Weiterbildungen und
      Kontakt mit Menschen haben.

      Voraussetzung: Hauptschulabschluss

Seitenfuß

zum Seitenanfang